Freitag, 4. April 2014

kurz & knapp | Seide / Die Mechanik des Herzens / Grischa - Goldene Flammen

Da meine Rezensionsliste immer länger wird, ich für längere und ausführliche Rezensionen allerdings gerade leider kaum Zeit habe, bleibt es in diesem und einem weiteren, wahrscheinlich bald veröffentlichten Post erst einmal bei Kurzrezensionen. Kurz und knapp hier meine Meinung zu drei sehr verschiedenen Büchern.



Seide von Alessandro Baricco

http://www.ebook3000.com/upimg/200912/26133350146.jpeg"Seide" habe ich auf der Zugfahrt von Lyon zurück nach Deutschland auf dem Frankreichaustausch in einem Rutsch komplett gelesen, was bei der geringen Seitenanzahl von knapp 130 Seiten keine große Kunst ist. Da mich der Inhalt, vor allem wegen des ziemlich faszinierenden Schreibstil, auch sehr begeistern konnte, kann man bei "Seide" von einem wundervollen Leseerlebnis sprechen. Die Geschichte hat mich mit ihrer relativ einfachen und trotzdem raffinierten Wortwahl beeindruckt. Nie zu viele Worte, gerade so viele wie nötig wurden benutzt. Ins Auge sticht am Schreibstil sicherlich auch, dass ganze Passagen fast wortgetreu mehrmals wiederholt wurden, was sicher schnell eintönig werden kann, mir jedoch gut gefallen hat. "Seide" handelt von einem Mann, der auf Geschäftsreise nach Japan unterwegs ist und sich dort unsterblich verliebt, seiner Sehnsucht nach der Frau mit den europäischen Gesichtszügen in dem ihm so unbekannten, aber faszinierendem Land, aber auch gleichzeitig von der Liebe zu seiner Frau in Frankreich. Auf den wenigen Seiten beschreibt Alessandro Baricco diese Gefühle so wunderschön, dass das Buch mich mit einer gewissen Melancholie zurückgelassen hat, die jedoch äußerst angenehm war.

Amazon



Die Mechanik des Herzens von Mathias Malzieu

Vielleicht lag es an den allzu hohen Erwartungen. Vielleicht auch an falschen Erwartungen. Oder einfach am Buch. Denn so sehr ich dieses Buch auch lesen wollte und so sehr mich der Schreibstil zu Beginn auch begeistert hat, so wenig wollte mir das Buch am Ende dann gefallen. Es lag bestimmt nicht daran, dass es mir zu skurril war, das mochte ich sehr, sehr gerne, so etwas verrücktes habe ich bisher wahrscheinlich noch nicht gelesen. Den Schreibstil fand ich zu Beginn einfach nur fantastisch und bezaubernd. Zu Beginn. Denn meiner Meinung nach wurde der zum Ende hin sehr viel schwächer. Und spätestens ab diesem Punkt fallen mir eigentlich nur noch negative Dinge zum Buch ein. Trotz der tollen Idee dahinter, fand ich die Geschichte am Ende einfach nur unglaublich merkwürdig, teilweise schon eklig, verwirrend. Für das Alter des Protagonisten hätte ich mir weniger Sexszenen gewünscht, die ich eher bei einem doppelt so alten Menschen erwartet hätte. Außerdem gerieten für mich einige Handlungsstränge mit der Zeit viel zu durcheinander, das Ende war für mich dann noch einmal ein kleiner Dämpfer, denn das hat mir wirklich überhaupt nicht gefallen. Mit fortschreitender Seitenzahl habe ich die meisten Seiten eher nur noch flüchtig überflogen und dem Ende entgegengefiebert. Bei diesem Buch tut es mir besonders leid, dass ich es nicht mochte, denn es war ein Geburtstagsgeschenk und bei dem wundervollen Cover hatte ich irgendwie auch mehr, bzw. etwas anderes und besseres erwartet.

Amazon



Grischa - Goldene Flammen von Leigh Bardugo

"Grischa - Goldene Flammen" war mein allererstes Tauschbuch, von dem ich vorher eigentlich nicht so viel mitbekommen hatte, dessen wundervolles Cover mich aber so sehr fasziniert hatte, dass ich es haben wollte. Jaa, meinerseits ein Covertausch! xP
Jedenfalls wusste ich vor dem Lesen überhaupt nicht, was mich da eigentlich so erwarten würde. Beim Lesen habe ich dann aber schnell Gefallen daran gefunden und die ersten 100 Seiten waren weggelesen wie nichts. Der Schreibstil war sehr flüssig zu lesen und besonders gerne mochte ich die Welt, die Leigh Bardugo mit ihren Worten erschaffen hat. Spannend war die Geschichte auf jeden Fall und ich habe sie auch ziemlich begeistert gelesen, allerdings war sie für mich nichts wirklich neues. Das Buch folgt meiner Meinung nach ziemlich vielen schon relativ bekannten Mustern und so war mir ziemlich schnell klar, wer hier, trotz anfänglich großer Sympathien meinerseits, der/die Böse ist und das Ende war für mich dann auch keine allzu große Überraschung mehr.
Und obwohl ich die Geschichte jetzt nicht mehr allzu neu und überraschend fand, hat sie mir ein paar schöne Lesestunden verschafft, denn es war sehr interessant zu lesen, wie Alina ihre Fähigkeiten entdeckt und ihre unbeschreibliche Macht kennenlernt - auch von ihrer bösen Seite.

Amazon


Kommentare:

  1. Och, ich hab mich erstmal gewundert, wieso du Grischa nur 3 hmm...Tiere/Pflanzen (kann ich Sterne sagen?) gibst ;) Aber nachdem ichs durchgelesen hab, versteh ichs auch, obwohl es mich damals vor...hmm....nem Jahr glaub ich, total begeistert hat....naja, vielleicht würde es mich jetzt auch nicht mehr sooo überzeugen, ich glaube, wir werden ja generell iiiiimmer kritischer =D
    Seide wollte ich unbedingt als Lektüre fürs Referat lesen - hat sich jemand andres geschnappt =/ Naja, dir hats aber so richtig gefallen, nä?^^ Hab mir gedacht, dass des auch was für mich wäre! Musstest du des jetzt als Lektüre noch lesen oder einfach freiwillig?
    Ohhh, das ist ja echt schade...ich erinner mich noch dran, dass du dich da voll drüber gefreut hast....sowas ist immer doof o.O Naja, manchmal....funkts einfach nich zwischen dir und dem Buch :/

    Ley ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich hab das schon richtig bemerkt, ich bin in dem einen Jahr mit meinem Blog sehr sehr viel kritischer geworden und mir auch ziemlich sicher, dass ich Grischa vor einem Jahr auch noch 5 Tiere/Pflanzen (du darfst Sterne sagen :D) gegeben hätte. Aber Geschmäcke und Ansprüche ändern sich und deswegen waren es bei Grischa nur drei Sterne, wobei 3 sterne ja nichts schlimmes bedeuten.^^
      Mies, wenn jemand anderes sich das Buch schnappt, das man selbst wollte! Ging mir letztes Jahr auch so und letztendlich hat das Mädchen, dass sich das "Tagebuch" der Anne Frank rausgesucht hat, dann nicht einmal ihr Referat da drübergehalten... ._. Ich fand seide echt riiiichtig cool! ♥ Und ich habe es freiwillig gelesen. Okay, was heißt hier freiwillig, eine Freundin hat es mir ja schon förmlich aufgezwungen. xD
      Ich war auch ziemlich enttäuscht, dass es mir nicht so gut gefallen hat, wie ich es mir erhofft hatte, aber was soll man machen... Naja, es gibt noch genug andere gute Bücher, die gelesen werden wollen! :D

      Hanna ♥

      Löschen
  2. Hey,
    hab dich getaggt :) http://chrisis-buchblog.blogspot.de/2014/04/tag-der-protagonisten.html
    vielleicht hast du ja Lust und Zeit mitzumachen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fürs Taggen! ^-^ Ich versuche so bald wie möglich die Fragen zu beantworten! :)

      Hanna ♥

      Löschen

Hallo!
Schön, dass du hierher gefunden und dir die Zeit genommen hast, diesen Post zu lesen! ch freue mich über jegliches Feedback, sei es ein Lob, einfach nur deine Meinung zum Thema oder aber auch (konstruktive) Kritik.
Ich versuche, euch so viel und oft wie möglich zu antworten, jedoch ist dies aus immer häufiger vorkommendem Zeitmangel nicht immer machbar. Ihr könnt euch aber sicher sein, dass jeder Kommentar mit Freude zur Kenntnis genommen und gelesen wird!

Alles Liebe!
Hanna ♥